Fandom

Rhein-neckar-indushistory- Wiki

Bertha Kipfmüller

1.605Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Bertha Kipfmüller begann im Jahr 1896 an der Heidelberger Universität als eine der ersten Studentinnen ihr Studium. Bereits 1899 wurde sie mit einer Arbeit über das "Ifflandsche Lustspiel. Ein Beitrag zur Lustspieltechnik des 18. Jahrhunderts" zum Doktor der Philosophie promoviert. Als erste promovierte Frau Bayerns kehrte sie nach Bayern zurück und promovierte 1929 ein zweites Mal. Noch im hohen Alter lernte sie während des Zweiten Weltkriegs Polnisch und Russisch. Als sie 1948 hochbetagt starb, hatte sie u.a. ein Dutzend Sprachen erlernt.


Bertha Friederika Kipfmüller, geb. am 28. Februar 1861 in Pappenheim; gestorben am 3. März 1948 ebendort, Lehrerin, Frauenrechtlerin, Pazifistin und Privatgelehrte



Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Rhein-neckar-indushistory- Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.




hier entsteht das rheinneckarindushistorywiki oder andere Themen

soll ein wiki für die rheinneckar-industrie-achäologie, ein historywiki, werden


Mitarbeitende für das Regional-Wiki fürs Delta werden gesucht !



Mach doch einfach mit !


Diese Seite braucht Informationen. Bearbeiten

Du kannst uns zum Beispiel helfen, indem du einen Satz oder ein Bild aus Deinem Wissen einfügst!Bearbeiten

Erweitere bitte diese Seite!Bearbeiten


Medien Bearbeiten

  • Bertha Kipfmüller: "Nimmer sich beugen". Lebenserinnerungen einer Frauenrechtlerin und Wegbereiterin des Frauenstudiums. Mattes Verlag, Heidelberg 2013. 462 S.
  • Heiko Wachter: Eine Studentin: Ja, darf das denn sein? RNZ vom 11.2013

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki