FANDOM



Beim Ausbau des Glasfasernetzes im Rhein-Neckar-Kreis treten 2016/17 erste Probleme auf

Rhein-Neckar. (ze) Haben sich der Rhein-Neckar-Kreis und seine Kommunen mit der Gründung des Zweckverbands High-Speed-Netz Rhein-Neckar und dem geplanten Aufbau eines Glasfasernetzes „auf eine Expedition in den digitalen Dschungel“ begeben, wie es Ralf Frühwirt (Grüne) bei der Kreistagssitzung in Ilvesheim ausdrückte?

So waren die Kosten für den Bau des sogenannten Kernbackbones – dabei handelt es sich um eine Hauptlast tragende Hochgeschwindigkeits-Datenverkehrsleitung in einem Netzwerk oder mehreren Netzwerken – zu Beginn des Projekts auf 12,4 Millionen Euro geschätzt worden. Nach derzeitigem Kenntnisstand wird der Kernbackbone aber 24,8 Millionen Euro kosten.


Ein anderes Problem ist die Anzahl der Endkundenverträge entlang der Backbonetrasse. Denn von den rund 1600 möglichen Anschlüssen sind bisher lediglich 90 realisiert.

„Wir haben die Telekom auf Trab gebracht“, bezeichnete Ralf Frühwirt die Verlegung von Glasfaserkabeln bis zu den Verteilerkästen in den vergangenen Monaten in verschiedenen Gemeinden im Kreis durch die Deutsche Telekom. In den Verteilerkästen werden die Glasfasern mit den Kupferkabeln verbunden, die zu den einzelnen Haushalten führen.

Durch das sogenannte Vectoring, eine spezielle Kanalcodierung, die Störungen auf den Kupferkabeln reduziert, sollen dann Übertragungsraten von bis zu 100 Mbit pro Sekunde beim Heraufladen von Daten möglich sein.

Der Vorteil dieses Systems liegt darin, dass keine neuen Kabel zu den Gebäuden gelegt werden müssen. Den entscheidenden Nachteil bei den Systemen der Mitbewerber sieht Landrat Stefan Dallinger allerdings in den unsicheren Übertragungsraten, die sich in dem Zusatz „bis zu“ versteckten.

So sei nicht gesichert, dass bei einer Angabe von „bis zu 50 Mbit“ tatsächlich diese Übertragungsrate auch erzielt werde.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki