FANDOM


Hermann Heimerich war Jurist und Rechtsanwalt und zeitweise OB Mannheims.

Er wurde 1928 der erste SPD-Oberbürgermeister in Mannheim. 1933 wurde er von den Nationalsozialisten in Schutzhaft genommen – er hatte sich geweigert, die Hakenkreuzfahne am Rathaus hissen zu lassen – und wurde im Juni als Oberbürgermeister für abgesetzt erklärt. 1949 erfolgte eine Neuwahl unter anderen Verhältnissen. Diese zweite Amtszeit bis 1955 trieb den Wiederaufbaus des fast völlig zerbombten Mannheims weiter voran. Insbesondere Theater und Museen haben ihm noch heute viel zu verdanken. Er beteiligte sich an der Gestaltung des neuen Südweststaates.


  • Er wurde 1955 Ehrenbürger der Stadt.

Bei Hermann Heimrich, Mannheim

findet sich der Hinweis auf

Werke

von Hermann Heimerich

  • Lebenserinnerungen eines Mannheimer Oberbürgermeisters. Kohlhammer, Stuttgart 1981, ISBN 3-17-007169-6.
  • Die kommunale Entwicklung seit 1945. Metzner, Frankfurt am Main 1950.
  • Rüstungsbefehl auf Betriebserweiterung und Schuldenabwicklung. Verl. Ges. Recht u. Wirtschaft, Heidelberg 1947.
  • Jugendwohlfahrt und sozialistische Weltanschauung: Referat, geh. auf d. Tagung d. Arbeiterwohlfahrt in Kiel. Chr. Hanse, Kiel 1927.

Literatur

  • Sebastian Parzer: Mannheim soll nicht nur als Stadt der Arbeit neu erstehen...: Die zweite Amtszeit des Mannheimer Oberbürgermeisters Hermann Heimerich (1949–1955). Verlag regionalkultur, Ubstadt-Weiher, 2008. ISBN 978-3-89735-545-3.
  • Andrea Hoffend: Politik ohne Grenzen – Hermann Heimerich. : Motor und Mentor der Metropolregion Rhein-Neckar. Weinheim, 2005.
  • Hans Reschke: Hermann Heimerich. Frankfurt am Main, 1960.
  • Birgit Arnold: Hermann Heimerich. In: Ulrich Nieß (Hrsg.): Die höchste Auszeichnung der Stadt: 42 Mannheimer Ehrenbürger im Portrait. Mannheim, 2002. ISBN 3-926260-55-6.
  • Angelika Tarokic: Hermann Heimerich. Ein Mannheimer Oberbürgermeister im Spiegel seines Nachlasses. Sonderveröffentlichung des Stadtarchivs Mannheim. 160 Seiten mit Abbildungen und CD-Rom, Mannheim, 2006. ISBN 3-926260-70-X

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki