Fandom

Rhein-neckar-indushistory- Wiki

Königreich Pfalz

1.605Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Das Königreich Pfalz gab es nie. Aber so heißt eine Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz in Speyer vom 3. März bis zum 27. Oktober 2013

Text des Museums dazu:

„Pfalz, dich lieb ich“, schrieb der spätere bayerische König Ludwig I. 1809 – und dem kann man nur zustimmen!

Nach Napoleons Niedergang wurden Grenzen und Staaten Europas durch den Wiener Kongress neu definiert und die Region der heutigen Pfalz fiel an Bayern. Damit regierten zwischen 1816 und 1918 die bayerischen Könige auch über die linksrheinische Pfalz.

Maximilian I. Joseph, der erste dieser Herrscher, stammte aus der Zweibrücker Linie des Adelsgeschlechts der Wittelsbacher, die nachfolgenden Könige und Regenten des bayerischen Königsreichs waren ausnahmslos seine Nachkommen. Unter und mit den Wittelsbacher Königen formte sich der Landesteil Pfalz zu dem, was es heute als Teil eines Bundeslandes ist. Ob Landwirtschaft und Weinbau, Firmen und Fabriken wie die BASF oder Pfaff, ganze Städte wie Ludwigshafen oder berühmte Bauten wie der Speyerer Dom – die bayerische Zeit prägt das Land bis in die Gegenwart.

Mit der Ausstellung „Königreich Pfalz“ wird erzählt: von Kämpfern für die Freiheit, visionären Wissenschaftlern und Entdeckern, Sportlern von Weltrang, königstreuen Bürgerinnen und Bürgern, armen Schustern und reichen Weinbaronen. Über 300 Objekte aus pfälzischen und bayerischen Museen gewähren einen einzigartigen Überblick über die Geschichte der Pfalz, als sie bayerisch war. Darunter sind Leihgaben aus dem Bayerischen Nationalmuseum, der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen sowie auch aus dem Wittelsbacher Ausgleichsfonds.

Mit der Sonderausstellung „Königreich Pfalz“ gibt das Speyerer Museum den Auftakt in der Reihe der Ausstellungen und Veranstaltungen des „Wittelsbacherjahrs 2013“, das die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim, die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz mit der Villa Ludwigshöhe, das Kurpfälzische Museum Heidelberg und das Schloss der Grafen von Erbach im Odenwald gemeinsam und in wissenschaftlichem und engem kollegialen Austausch realisieren.

== Weitere Medien == === Siehe auch === === Literatur === === Weblinks === {{stub}} {{wp}} {{inuse}} :auch noch: ::* [[Kategorie:Neue Seiten]] einfügen ::* Medien und Extras hinzufügen (in der Spalte rechts)


http://www.museum.speyer.de/Deutsch/Sonderausstellungen/Koenigreich_Pfalz.htm

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki