FANDOM










  • Jürgen M. Pietsch: K.L. Buchenwald, Post Weimar. (Das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald, fotografiert von Jürgen M. Pietsch in den Jahren 1998 und 1999. 40 gerahmte Bilder im Format 34 x 44 cm. Mit einer Chronik von Harry Stein - See more at: http://www.buchenwald.de/581/#sthash.2V94nFfN.dpuf

Siehe auch, Weblinks Bearbeiten

SonstBearbeiten

evtl {{ Infobox Stiftung ?


Mit Wirkung vom 1. Januar 2003 hat der Thüringer Landtag am 17. März 2003 die Errichtung einer rechtsfähigen Stiftung des öffentlichen Rechts unter dem Namen "Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora" mit Sitz in Weimar beschlossen. http://www.buchenwald.de/580/ Quelle St.-Homepage


Die Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora ist eine vom Land Thüringen 2003 errichtete Stiftung des öffentlichen Rechts, die mehrere Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus unterhält oder finanziell unterstützt.

Die Stiftung ist Mitglied der Platform of European Memory and Conscience.

Entstehung und Entwicklung der Stiftung Bearbeiten

Zweck und Aufgaben der Stiftung Bearbeiten

Gedenkstätte Buchenwald

  • Geschichte des nationalsozialistischen Konzentrationslagers
  • Die Geschichte des sowjetischen Internierungslagers ist in angemessener Form in die wissenschaftliche und museale Arbeit einzubeziehen.

Gedenkstätte Mittelbau-Dora

  • Einsatz der Häftlingen bei der Herstellung von Vernichtungswaffen (Raketenproduktion)
  • Geschichte der politischen Instrumentalisierung der Gedenkstätte zu Zeiten der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik


Die Finanzierung erfolgt durch den Bund und das Land Thüringen zu gleichen Teilen.


Zweck der Stiftung ist nach § 2 des Thüringer Gesetzes über die Errichtung der Stiftung

Ein wissenschaftliches Kuratorium berät den Stiftungsrat und den Stiftungsdirektor in allen fachlichen Fragen.

Um die Erfahrung der Opfer einzubeziehen, wurden drei Beiräte gebildet:

  • ein Beirat aus ehemaligen Häftlingen des KZ Buchenwald
  • ein Beirat aus ehemaligen Häftlingen des KZ Mittelbau-Dora
  • ein Beirat aus ehemaligen Häftlingen des sowjetischen Speziallagers Nr. 2

Als besondere Projekte werden genannt:

  • Totenbücher
  • Fotoarchive
  • NS-Zwangsarbeit
  • Gulag-System
  • Archiv


Der Begleitband zur ständigen historischen Ausstellung "Konzentrationslager Buchenwald 1937–1945" sowie eine kommentierte Auswahl weiterer Veröffentlichungen


Gedenkstätten und weitere Projekte Bearbeiten

Zur Stiftung gehören in direkter Trägerschaft folgende Gedenkstätten und Dokumentationsstellen:

Projektförderung und institutionelle Förderung Bearbeiten

Neue Gedenkstätten im Aufbau Bearbeiten

Siehe auchBearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki