FANDOM


Der Stadteil Kirchheim (Heidelberg) ( in Heidelberg .....



Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Rhein-neckar-indushistory- Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.




hier entsteht das rheinneckarindushistorywiki oder andere Themen

soll ein wiki für die rheinneckar-industrie-achäologie, ein historywiki, werden


Mitarbeitende für das Regional-Wiki fürs Delta werden gesucht !



Mach doch einfach mit !


Diese Seite braucht Informationen. Bearbeiten

Du kannst uns zum Beispiel helfen, indem du einen Satz oder ein Bild aus Deinem Wissen einfügst!Bearbeiten

Erweitere bitte diese Seite!Bearbeiten



Liste der Straßen in Kirchheim (Heidelberg) Bearbeiten

  • [[Abcdef
  • xxxstraße (Heidelberg)|-Straße xxxxstraße]]
  • [[


Weitere Medien Bearbeiten

Wikipedia schreibt über Kirchheim:Bearbeiten

Lage, Struktur

Kirchheim ist ein Stadtteil von Heidelberg (Baden-Württemberg), der im Südwesten der Stadt liegt.

Geschichte[Bearbeiten]


Zum ersten Mal schriftlich erwähnt wurde der Ort im Jahr 767 n. Chr. als Chirichheim im Lorscher Codex.Die ersten Spuren einer Besiedlung sind Ausgrabungsfunde aus der Steinzeit (3500–1800 v. Chr.). Die Funde sind den Kulturen der Bandkeramiker und derSchnurkeramiker zuzuordnen. [1]

Im Dreißigjährigen Krieg wurde das Dorf samt seiner Kirche stark zerstört; der Wiederaufbau erlitt einen herben Rückschlag durch das Niederbrennen im Pfälzischen Erbfolgekrieg.

Am 1. April 1920 wurde Kirchheim mit seinen etwa 8000 Einwohner nach Heidelberg eingemeindet.


Gliederung Kirchheims als Stadtteil[Bearbeiten]

Kirchheim als Stadtteil ist zu statistischen Zwecken in fünf Bezirke untergliedert. Drei davon umfassen den geschlossen bebauten eigentlichen Ort, zwei die umliegenden Bereiche. Nachfolgende Zahlenangaben sind Stand 2012.

Kirchheim West (Nr. 007 3, 70,7 Hektar, 5234 Einwohner) heißt das Gebiet westlich der Pleickartsförster und der Sandhäuser Straße. Es ist der in den vergangenen Jahren am stärksten gewachsene Bereich des Stadtteiles. Bis in die 1980er Jahre beschränkte sich die Bebauung auf Häuser auf der Westseite der beiden genannten Straßen, kurze Stichstraßen, die davon abführten, das Hüttenbühl sowie die lockere Häuserzeile entlang des Heuauer Weges. In der Folgezeit wurde das Gebiet, das im Westen vom Cuzaring begrenzt wird, zunehmend bebaut. Mit den Wohngebieten Kirchheim West und Am Dorf sowie der jüngsten Erweiterung Im Bieth ist der Bezirk mittlerweile vollständig erschlossen.

Kirchheim Mitte (Nr. 007 1, 116,5 Hektar, 6584 Einwohner) umfasst den historischen Ortskern, in dem sich auch das ehemalige Rathaus aus der Zeit der Eigenständigkeit Kirchheims befindet. Ebenfalls dazu gehören bauliche Erweiterungen in nördlicher Richtung, durchgeführt bis etwa Mitte des 20. Jahrhunderts, sowie die östlich gelegene, vom übrigen Ort durch die Eisenbahnstrecke nach Karlsruhe getrennte genossenschaftliche Siedlung Höllenstein.

In Richtung Innenstadt schließt sich Kirchheim-Nord (Nr. 007 3, 31,9 Hektar, 2580 Einwohner) an, entstanden im Wesentlichen nach dem Zweiten Weltkrieg. Zwei der vier Schulen, die Geschwister-Scholl- und die Robert-Koch-Schule befinden in diesem Bezirk, welcher flächenmäßig kleinste Kirchheims ist.

Nördlich davon, die Grenze bildet die Stettiner Straße, liegt der Bezirk Am Kirchheimer Weg (Nr. 007 5, 109,7 Hektar, 1023 Einwohner). Große Gebiete des zentralen Bereichs dienen der Freizeitgestaltung und der Erholung. Neben Kleingärten finden sich dort ausgedehnte Sportanlagen, unter anderem das Sportzentrum Süd, in dem die SG Kirchheim beheimatet ist, das nach Michi Peter benannte Hockeystadion des HCH, die Rugbyfelder von HRK und RGH sowie die Sportflächen des Heidelberger SC. Im Bezirk liegen auch die Gregor-Mendel-Realschule, der städtische Bauhof und der Messplatz, weitere Bereiche werden durch Betriebe des Erwerbsgartenbaus genutzt. Im Norden des Bezirks befindet sich mit der ehemaligen US-Kaserne Patton Barracks eine der Konversionsflächen der Stadt. Dort angrenzend liegen ein weiterer Sportplatz, der von der Union Heidelberg genutzt wird, sowie zwei der drei, allesamt kleinen Wohngebiete: das Mörgelgewann sowie die genossenschaftliche Siedlung Am Kirchheimer Weg. Die dritte, nur zwei Straßen umfassende Fläche, liegt im äußersten Südosten des Bezirks.

Die übrigen Außengebiete des Stadtteils im Norden, Westen und Süden deckt der fünfte Bezirk Kirchheimer Flur und Patrick-Henry-Village (Nr. 007 4 / 007 6, 1205 ha, 444 Einwohner) ab. Es ist der flächenmäßig größte, aber einwohnerschwächste Bezirk Kirchheims. Hier befinden sich mit dem ehemaligen Heidelberg Army Heliport sowie der ebenfalls aufgelassenen Wohnsiedlung Patrick-Henry-Village zwei weitere Konversionsflächen, über deren weitere Nutzung aber noch nicht entschieden wurde. Insgesamt fünfWohnplätze liegen im Bezirk: der auf das Mittelalter zurückgehende Weiler Pleickartsförster Hof, die ebenfalls Jahrhunderte alte alte ehemalige Bruchhäuser und jetzige Kirchheimer Mühle, sowie mit Neurott, dem Kirchheimer Hof und dem Kurpfalzhof drei landwirtschaftliche Aussiedlersiedlungen des zwanzigsten Jahrhunderts. Im Bezirk befinden sich auch die Stadtgärtnerei, der Recyclinghof, der Kirchheimer Friedhof, zwei weitere Aussiedlerhöfe im Gewann Stöckig sowie, im äußersten Südwesten, das Fahrsicherheitszentrum des ADAC und die ehemalige städtische Mülldeponie Feilheck.

Hier liegt auch die einzige Stelle, an der das Stadtgebiet Heidelbergs an den Hardtwald angrenzt.


Siehe auch Bearbeiten

Literatur Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

MedienBearbeiten

Literatur Bearbeiten


  • Adolf von Oechelhäuser, Franz Xaver Kraus (Hrsg.): Die Kunstdenkmäler des Amtsbezirks Heidelberg (Kreis Heidelberg). 1913. (Reihe: Die Kunstdenkmäler des Grossherzogthums Baden; Band 8,2 der Reihe; 687 digitalisierte Seiten bei der UB HD mit 440 s/w-Abbi.) S. xxx — yyy

WeblinksBearbeiten

  • [
  • [



Ä

.


Kategorie:Heidelberg]]

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki