FANDOM


Das Staatliche Museum Auschwitz-Birkenau, poln. Państwowe Muzeum Auschwitz-Birkenau, Abk. PMO) ist eine Gedenkstätte auf dem Gebiet der polnischen Stadt Oświęcim in Südpolen in der Nähe von Krakov (dt. Krakau) und umfasst die Überreste der zwei Konzentrationslager KZ Auschwitz I und KZ Auschwitz-Birkenau (auch KZ Auschwitz II, das eigentliche Vernichtungslager).


Die folgenden Orte sind nicht unmittelbarer Teil der beiden ehemaligen Konzentrationslagerteile Auschwitz I und Auschwitz II (oder Auschwitz-Birkenau), gehören aber zum Museumsgelände:

  • Die zwei Gebäude, Rotes Haus, Weißes Haus, wo sich die beiden ersten Gaskammern in Birkenau befanden (direkt nördlich vom KZ Auschwitz-Birkenau)
  • Die "alte" Judenrampe, eine Eisenbahnrampe an der Bahnlinie xx-Krakau, wo die Züge mit den Deportierten ankamen (von bis )
  • Der Gedenkstein für die sowjetischen Kriegsgefangenen (direkt nördlich vom KZ Auschwitz-Birkenau)
  • Das Massengrab der Häftlinge (nördlich vom KZ Auschwitz I ), die direkt vor oder nach der Befreiung gestorben sind.
  • Das SS-Kasernen-Gelände (am Südostrand von Konzentrationslagerteil Auschwitz II )

There are several factories and workshops in the vicinity of the Auschwitz camp, among others a DAW, one Krupp, one Siemens plant, and a complex called "Buna," several kilometers long, in process of construction, which is outside the camp area proper. These plants are manned by prisoners.


Literatur Bearbeiten

  • Danuta Czech: Kalendarium der Ereignisse im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau 1939–1945. Rowohlt, Hamburg 1989. ISBN 3-498-00884-6
  • Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma: Der nationalsozialistische Völkermord an den Sinti und Roma. Katalog zur ständigen Ausstellung im Block 13. Heidelberg, 2001.
  • Franciszek Piper: Die Zahl der Opfer von Auschwitz aufgrund der Quellen und der Erträge der Forschung 1945 bis 1990. Verlag Staatliches Museum in Oświęcim 1993, ISBN 83-85047-17-4.
  • Verlag Staatliches Museum in Oświęcim: An information and guidebook to the Museum exhibitions. Arranged according to the accepted visitors‘ route through the main exhibition (blocks 4, 5, 6, 7, 11) and specific objects (the crematorium, gas chamber, and gallows). (engl.; Kurzer Führer durch das Museum)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki