FANDOM




1250 Jahre Rohrbach

2016 ist es so weit: Die erste urkundliche Erwähnung Rohrbachs jährt sich zum 1.250sten Mal.

Im Jahr 766 wird der Ort im Codex Laureshamensis, der die Schenkung eines Weinbergs an das Kloster Lorsch vermerkt, erstmals erwähnt. Die 1.250-Jahrfeier soll ein besonderer Anlass sein, den eigenen Charakter des Stadtteils herauszustellen und zu feiern. Das Konzept der Feierlichkeiten ...


Weitere Medien

Wikipedia schreibt über Rohrbach:

Lage, Struktur
Rohrbach befindet sich ungefähr drei Kilometer südlich vom Stadtzentrum Heidelbergs entfernt auf etwa halbem Wege nach Leimen.
Neben Alt-Rohrbach mit der Melanchthonkirche und dem Rathaus setzt sich Rohrbach aus den Ortsteilen Kühler Grund, Gewann See, Hasenleiser und Rohrbach-Süd (Gewerbegebiet) zusammen. Ebenfalls zu Rohrbach gehört das etwas abgelegene, bewaldete und landwirtschaftlich genutzte Gebiet um den Bierhelder Hof und das EMBL. Früher gehörten auch die Flächen der heutigen Heidelberger Stadtteile Boxberg und Emmertsgrund zur Gemarkung Rohrbach.
Mit allen Ortsteilen kommt Rohrbach insgesamt auf 15.224 Einwohner (Stand: 31. Dezember 2010).
Zur Geschichte
Rohrbacher Rathaus
Rohrbach wurde laut Aufzeichnungen im Lorscher Kodex 766 in der Schreibweise Rorbach zum ersten Male urkundlich erwähnt[1]. In dieser Urkunde ist die Schenkung eines Weinbergs zugunsten des Klosters Lorsch dokumentiert. Der Name Rohrbach leitet sich von dem am Bach wachsenden (Schilf-)Rohr her. Dieser Rohrbach ist heute in seinem unteren Lauf längst kanalisiert und vollständig überbaut. Nur im oberen Lauf, im Bereich des Kühlen Grundes ist der Rohrbach noch in seinem offenen, weitestgehend jedoch begradigten Bett zu sehen.
Siehe auch: ehemalige Burg Rohrbach


Das ursprünglich wahrscheinlich zu Kirchheim gehörende Dorf Rohrbach befand sich ab 1234 im Besitz der Pfalzgrafen bei Rhein. Im Dreißigjährigen Krieg, der kaum Überlebende in Rohrbach zurückließ, und im Pfälzischen Erbfolgekrieg wurde das Dorf wiederholt schwer zerstört.


1901 bekam der Ort mit der Trasse Heidelberg-Leimen-Wiesloch eine Straßenbahnanbindung. 1927 wurde Rohrbach nach Heidelberg eingemeindet.


Seit 1971 verfügt Rohrbach über ein kleines Heimatmuseum. Es ist im barocken Alten Rathaus untergebracht und präsentiert die Geschichte des Ortes.
Die evangelische Melanchthonkirche geht bis ins 13. Jahrhundert zurück und wurde 1907/08 von Hermann Behaghel im Stil der Neorenaissance umgebaut und erweitert. Die katholische St.-Johannes-Kirche von 1964 ist mit Farbglasfenstern von Emil Wachter ausgestattet. Im Hasenleiser befindet sich die 1971 erbaute St.-Thomas-Kirche der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche.[2]
Sehenswert ist Schloss Rohrbach, meist Rohrbacher Schlösschen genannt, das heute ein Teil des Baukomplexes der Thorax-Klinik ist.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Häufiges

Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Rhein-neckar-indushistory- Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.




hier entsteht das rheinneckarindushistorywiki oder andere Themen

soll ein wiki für die rheinneckar-industrie-achäologie, ein historywiki, werden


Mitarbeitende für das Regional-Wiki fürs Delta werden gesucht !



Mach doch einfach mit !


Diese Seite braucht Informationen.

Du kannst uns zum Beispiel helfen, indem du einen Satz oder ein Bild aus Deinem Wissen einfügst!

Erweitere bitte diese Seite!


30px-Emblem-important.png An dieser Seite oder an diesem Abschnitt arbeitet gerade jemand. Um Bearbeitungskonflikte zu vermeiden, warte bitte mit Änderungen, bis diese Markierung entfernt ist oder notiere Änderungswünsche auf der Diskussionsseite. Nach spätestens drei Tagen sollte diese Vorlage wieder entfernt werden.


auch noch: ::
  • Kategorie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki