FANDOM


Kopie der Übersicht aus dem RNZ-Artikel vom 18. Juli 2015, Seite 6:

So können HeidelbergerInnen Flüchtlingen helfen — Was Asylarbeitskreis, Caritas …Bearbeiten

ausf. Überschrift: "So können Heidelberger Flüchtlingen helfen] — Was Asylarbeitskreis, Caritas," Rotes Kreuz, Kirchengemeinden und Diakonie alles an konkreter Hilfe anbieten - und wie sich jeder Heidelberger engagieren kann."





Hilfe für die Notunterkunft Patrick Henry VillageBearbeiten

> Kleiderspenden: Beim Roten Kreuz (Langer Anger 2) können jeden Werktag zwischen 8 und 18 Uhr Spenden abgegeben werden. Besonders gebraucht werden momentan kleine und mittlere Herrengrößen.

> Spenden für die Kinderstube: Es werden Spielsachen (vor allem für den Außenbereich), Papier, Malstifte, Kleinspielzeug, Kinderbücher und kleine Puzzles gesucht.

> Ehrenamtliche Mitarbeit: Gerade die Kinderbetreuung sucht noch Mitstreiter. Dazu gibt es am Dienstag, 28. Juli, um 20 Uhr beim DRK einen Infoabend. Pastor Axel Klaus von der [[Hoffnungsgemeinde] stellt das Projekt vor, das seit April in Patrick Henry Village läuft. Weitere Angebote, wie beispielsweise Sprachkurse, sind bereits in Planung.

Hilfe für bereits ansässige FlüchtlingeBearbeiten

> Hilfe im Alltag
Der Asylarbeitskreis, der Caritasverband und das Diakonische Werk suchen Freiwillige, die Flüchtlinge bei Behördengängen und Arztbesuchen begleiten, sie beim Kontakt zu Schulen und Kindergärten unterstützen und ihnen in Fragen der Alltagsbewältigung zur Seite stehen. Hilfreich wären gute Sprachkenntnisse in Arabisch, Persisch, Urdu, Russisch, Serbokroatisch und Türkisch. Gut wäre es auch, die Flüchtlinge bei ihren ersten Schritten in die Integration zu begleiten.
> Deutschlernen für Kinder und Erwachsene
Der Asylarbeitskreis sucht Personen, die Deutsch als Fremdsprache unterrichten können. Er organisiert Sprach-Tandems und vermittelt Kontakte, bei denen Flüchtlinge Gespräche auf Deutsch führen können. Die Caritas bietet Einzelförderung, insbesondere Sprachförderung, für junge Erwachsene an.
> Freizeit- und Sportangebote
Der Asylarbeitskreis organisiert in den Flüchtlingsunterkünften Spielgruppen und braucht Betreuer, die sich langfristig und verbindlich an der Programmgestaltung und Durchführung beteiligen. Die Spielgruppe im Pfaffengrund ist montags von 16.30 bis 18 Uhr, die Spielgruppe in Kirchheim freitags von 18 bis 20 Uhr. Außerdem organisiert der Asylarbeitskreis Ferien-, Sport- und integrative Angebote für Erwachsene, beispielsweise eine Schlossführung. Auch dafür sucht er Freiwillige.
> Hausaufgabenbetreuung
Die Caritas sucht Ehrenamtliche - beispielsweise Studenten, ehemalige Lehrer oder alle mit pädagogischem Geschick - für die Hausaufgabenbetreuung von Dienstag bis Donnerstag (jeweils 14 bis 16 Uhr). Die Kinder haben anschließend die Möglichkeit, zu basteln oder zu spielen.
> Nachhilfe für Flüchtlingskinder
Der Asylarbeitskreis und die Caritas suchen Ehrenamtliche, die Nachhilfe und Deutschförderunterricht für Flüchtlingskinder anbieten. Gut wäre es, wenn man Deutsch als Fremdsprache vermitteln oder Nachhilfe anbieten kann.
> Wohnungen
Für Flüchtlinge, die länger als 24 Monate in der Stadt leben, sucht die Stadt Heidelberg (Telefon: 06221/58-37000, E-Mail: sozialamt@heidelberg.de) Wohnraum für Familien, Einzelpersonen und Wohngemeinschaften.
> Kleiderspenden
Der Asylarbeitskreis sucht für seine Kleiderkammer im Pfaffengrund gut erhaltene und saubere Kleider und Schuhe, die zur Jahreszeit passen, und Helfer beim Einsortieren und der Ausgabe.
In der Unterkunft Hardtstraße existiert seit Juli 2014 eine Kleiderkammer. Hier freut man sich über saubere und gewaschene Damen- Kinder- und Herrenkleidung sowie über intaktes Spielzeug oder Schul- und Kinderbücher. Spenden können nach Absprache donnerstags von 13 bis 16 Uhr in der Hardtstraße 10/1 abgegeben werden.


Zur Frage/Bitte um GeldspendenBearbeiten

In der Regel verwenden die Organisationen das gesammelte Geld auch dafür, um ihren mit der Arbeit verbundenen Organisationsaufwand zu finanzieren. Eine erfahrene Prüstelle ist die Organisation Spendensiegel, die die Verwendung im Nachhinein überprüft und das Ergebnis in einem Bericht veröffentlicht.


  • Asylarbeitskreis Heidelberg e.V., Heidelberger Volksbank, IBAN DE85 6729 0000 0122 4211 04, Stichwort "Flüchtlinge - Heidelberg sagt Ja"


  • Caritasverband Heidelberg, Heidelberger Volksbank, IBAN: DE30 6729 0000 0029 4441 02, Stichwort "Flüchtlinge


  • Heidelberg sagt Ja" - Diakonisches Werk Heidelberg, Sparkasse Heidelberg, IBAN: DE62 6725 0020 0000 0235 31, Stichwort: "Spende Flüchtlinge".



Die versch. Organisationen stellen sich vor …Bearbeiten

Kontakt:

Asylarbeitskreis, Telefon
06221 - 182797, E-Mail: asylarbeitskreis-heidelberg@t-online.de, Internet: www.asyl-heidelberg.de


Caritas, Telefon
06221 - 7278191, E-Mail: peter.moskob@caritas-heidelberg.de, Internet: www.caritas-heidelberg.de
Diakonisches Werk, Telefon
06221 - 537577, E-Mail: christian.heinze@dwhd.de, Internet: www.diakonie-heidelberg.de.


Rotes KreuzBearbeiten

Kirchengemeinden Bearbeiten

usw


Diakonie


.....


Organisation SpendensiegelBearbeiten




.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki