FANDOM





Das Kürzel

spon

steht für die Online-Ausgabe des Spiegel-Magazins.

Sie ist eine der meist aufgerufenen News-Seiten im deutschsprachigen Raum.



Der Spiegel

Der Spiegel (selbst so geschrieben: DER SPIEGEL) ist ein illustriertes Wochenmagazin, das im Spiegel-Verlag in Hamburg erscheint

und als deutsche Nachrichtenquelle weltweit vertrieben wird. Verkaufte Auflage im Jahr 2015: etwas über 800 Tsd. Exemplare. Online-Abos …… ?


Wir haben das Layout der Website, der Mobilseite und der Apps überarbeitet, damit Sie unser journalistisches Angebot noch angenehmer nutzen können. Bei diesem "Rebrush" haben wir uns von drei Prinzipien leiten lassen:

Erstens haben wir das Design der stationären Website sowie der Mobilseite und der Apps harmonisiert.

Zweitens haben wir das Angebot klarer strukturiert. Das war nicht nur unser Wunsch in der Redaktion, sondern auch der Wunsch vieler Leserinnen und Leser, und wir bedanken uns sehr herzlich bei all jenen von Ihnen, die uns in den vergangenen Monaten mit konstruktiven Anregungen unterstützt haben. Ohne Ihre Mithilfe wäre das Ergebnis nicht so ansprechend geworden.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

Durch die neue, einheitliche SPIEGEL-Schrift sind die Texte besser zu lesen.

Die Startseite ist nun übersichtlicher aufgebaut: klare Formen, mehr Weißraum, Reduktion auf das Wesentliche.

  • Die Navigation ganz oben bleibt stehen, wenn Sie die Seite herunterscrollen, so können Sie jederzeit schnell das Menü Ihrer Wahl ansteuern. Die Rubriken wie Politik, Wirtschaft etc. finden Sie hinter dem Knopf ganz links. Berichte zu Schule, Uni und Job stehen nun in der Rubrik Leben und Lernen.
  • Auf der stationären WWW-Seite bietet Ihnen die Navigation direkte Sprungstellen in unsere drei zentralen Bereiche: das tages- und minutenaktuelle Programm von SPIEGEL ONLINE, die digitale Ausgabe des Wochenmagazins Der SPIEGEL und die neue Videoseite von SPIEGEL TV mit Nachrichtenvideos, Dokumentationen und Spielfilmen.
  • In der Spalte rechts finden Sie neben einem Link zu allen Schlagzeilen die fünf meistgelesenen und meist verschickten Artikel sowie die fünf meistgesehenen Videos. Darunter folgen die Börsenkurse, ausgewählte Texte aus unserem Bezahlangebot SPIEGEL Plus, Videos und beliebte Formate wie die einestages-Klassiker.

In der Mitte der Startseite steht nun ein großes Video-Fenster, in dem wir Ihnen unsere besten Videos zeigen: Reportagen, Kommentare, Dokus und Spielfilme. Darunter folgen die einzelnen Rubriken, die wir ebenfalls übersichtlicher gestaltet haben.

Am Ende der stationären Seite finden Sie unsere gesammelten Serviceangebote. Vielleicht die wichtigste Änderung betrifft die Artikelseiten: Dank des nun auch auf der stationären Seite einspaltigen Layouts sind die Texte besser zu lesen. Ergänzende Elemente wie Fotostrecken, Videos, Grafiken und Karten sind genau an derjenigen Position im Text platziert, an der sie inhaltlich passen.


Der Bezahl-Spiegel im InternetBearbeiten

DER SPIEGEL und SPIEGEL ONLINE bieten seit Juli 2016 noch mehr herausragende Artikel als die bisherige kostenfreie Website. Diese SPIEGEL-Plus-Texte können Sie ganz einfach sofort lesen und später bezahlen. Dort erfahren Sie, wie es funktioniert. 

Das Unternehmen LaterPay hat seinen Sitz in München. LaterPay ist eine Technologie, dank der Leser einzelne digitale Inhalte wie zum Beispiel Texte für niedrige Beträge kaufen können - das sogenannte Mikropayment nach dem Prinzip "Jetzt lesen, später zahlen". Für die Nutzung von LaterPay fallen für Sie als Leser keine weiteren Gebühren an.

Weblinks dazuBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki