FANDOM


Tadeusz Wiejowski ist der erste Häftling, dem ein bekanntgewordener Fluchtversuch aus KZ A gelang.


Tadeusz Wiejowski (starb 1941) war Schuster und ein Opfer der Nazis nach dem Krieg gegen Polen.

Nach dem KZ Auschwitz am 14. Juni 1940 deportiert hatte er die Häftlingsnummer 220. Er floh am 6. Juli 1940 mit Hilfe ziviler Arbeiter, die in employed in Auschwitz, Bolesław Bicz, Emil Kowalowski, Stanisław Mrzygłód, Józef Muszyński i Józef Patek. Four of them were members of Związek Walki Zbrojnej, Polish military organization. Wiejowski received from them civil clothes, food and money and konnte mit einem Zug entkommen.

Am 8. Juli 1940, Wiejowski's helpers were arrested and imprisoned in Auschwitz. They died there; only Bolesław Bicz survived the war.

Wiejowski lebte zusammen mit seiner Familie ein Jahr in Kołaczyce. Dann wurde er Ende 1941 erneut verhaftet und in Jasło inhaftiert, wo er dann auch ermordet wurde.

Links Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki