FANDOM


Das baden-württembergische Technik-Museum Technoseum kann in Mannheim besucht werden. Es steht am Beginn der Autobahn MA-HD an der Augusta-Anlage.


Das Thema Arbeit spielt in der Dauerausstellung eine wichtige Rolle: Im „arbeitenden Museum“ finden verschiedene Vorführungen statt. Beginnen mit

  • Lithografie in der Druckabteilung auf Ebene B über die
  • Arbeit in einer Weberei oder
  • die Papierherstellung auf Ebene C bis zur
  • Automatischen Fertigung oder
  • der Dampfmaschine auf Ebene F

können die Besucherinnen und Besucher verschiedene historische Produktionsformen und Arbeitsbedingungen am originalen Objektensemble kennenlernen.

Die museumseigene Dampflok startet ebenfalls stündlich zu Ausfahrten in den nächtlichen Museumspark.


Während der Langen Nacht steht das TECHNOSEUM im Zeichen der Sonderausstellung „Durch Nacht zum Licht? Die Geschichte der Arbeiterbewegung 1863 – 2013“.

Die Ausstellung läuft seit Anfang Februar und endet am 25. August 2013. Zum 150. Jahrestag der Gründung des „Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins“ widmet das TECHNOSEUM dem Thema eine umfassende Ausstellung, die einen Überblick über die gesellschafts- und sozialpolitische Entwicklung der vergangenen 200 Jahre gibt.

Die Ausstellung zeigt über 500 Exponate von mehr als 70 Leih­gebern – unter anderem Handschriften von Karl Marx, Karl Liebknechts Gehrock, den Haftbefehl gegen Erich Honecker sowie eine Guy-Fawkes-Maske der Occupy-Bewegung.

Von der Druckpresse bis zum Industrieroboter kann man anhand verschiedener Maschinen und Arbeitsbedingungen nachvollziehen, wie sich die Arbeitsabläufe im Laufe der Zeit veränderten und eine organisierte Arbeiterbewegung entstand. 800 Qua­drat­meter Ausstellungsfläche geben Zeugnis der bewegten Vergangenheit der Arbeiterbewegung.

Weitere Medien Bearbeiten

Die Ausstellung „Schöne schlaue Arbeitswelt“ konnte bis 29. März 2015 besucht werden.


Siehe auch Bearbeiten

LiteraturBearbeiten

u.a.:

  • Hubert Krins, Michael Goer, Leo Schmidt: Brücke, Mühle und Fabrik. Technische Kulturdenkmale in Baden-Württemberg. Industriearchäologie in Baden-Württemberg, Band 2. Hrsg.: Landesmuseum für Technik und Arbeit, Mannheim; Theiss-Verlag, 1991. 230 Seiten. ISBN 978-3-8062-0841-2

Weblinks Bearbeiten

s.u.

Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Rhein-neckar-indushistory- Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.




hier entsteht das rheinneckarindushistorywiki oder andere Themen

soll ein wiki für die rheinneckar-industrie-achäologie, ein historywiki, werden


Mitarbeitende für das Regional-Wiki fürs Delta werden gesucht !



Mach doch einfach mit !


Diese Seite braucht Informationen. Bearbeiten

Du kannst uns zum Beispiel helfen, indem du einen Satz oder ein Bild aus Deinem Wissen einfügst!Bearbeiten

Erweitere bitte diese Seite!Bearbeiten

== Weitere Medien == === Siehe auch === === Literatur === === Weblinks === {{stub}} {{wp}} {{inuse}} :auch noch: ::* [[Kategorie:Neue Seiten]] einfügen ::* Medien und Extras hinzufügen (in der Spalte rechts)


Das Technoseum steht in der Oberrheinischen Tiefebene. Gehört zum Stadtkreis Mannheim


Es hieß bis Ende 2009: Landesmuseum für Technik und Arbeit

Weblinks Bearbeiten


 

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki