FANDOM


@digitalPast ist ein Haschtag — ein Beispiel eines Steuerzeichens für die 140-Zeichen-Botschaften auf den Smartphones unter der App Twitter.

  • 2013 gab es für einige Tage den Tagg @9nov38 als Geschichtsprojekt zu dem Novemberpogrom 1938.
  • 2015 "verlaufen" die letzten Kriegswochen von 1945 zeitversetzt unter dem Tagg @digitalPast auf dem iPhone, dem Smartphone mit ähnlichen Meldungen.


Damit erhält man auf Smartphones eine Serie von pseudoaktuellen Zitaten, Augenzeugenberichten, Ereignis-Schilderungen – immer mit Fußnote mit Nachweis der Quelle- geleitet. Diese zeitversetzte Echtzeit-Chronologie dient der Geschichtsvermittlung zum Zweiten Weltkrieg bzw. zur Judenverfolgung in dieser Zeit. Ist also eine didaktische Vermittlungsform. Sie wendet sich überwiegend an jüngere Benutzer von Smartphones, die sich zu verschiedensten Themen betwittern lassen.

Als neues Wort wurde dafür der Begriff Twistory aus den drei Wörtern Twitter-History-Story gebildet. Ob sich diese Form der Wissensvermittlung bewährt, ist natürlich derzeit vollkommen offen. Jedenfalls kann sie bei den NutzerInnen Betroffenheit auslösen. Ob daraus Nachfragen zur Geschichtssituation vor 75 Jahren entstehen, wird sich in ein paar Monaten evtl. beantworten lassen.

… beteiligt sind u.a.Bearbeiten

  • Moritz Hoffmann - /u/moritzhoffmann/
  • Michael Schmalenstroer - /u/mschmalen/
  • Charlotte Jahnz - /u/Histolotte/
  • Petra Tabarelli - /u/patabarelli/

WeblinksBearbeiten

Sie fragt nach den neuen Medien - Darf man ein Selfie aus dem KZ schicken? Kann die Pogromnacht getwittert werden? Braucht Bergen-Belsen eine App? Wenn es um zeitgemäßen Umgang mit Gedenken und Geschichte geht, scheiden sich die Geister. Eine Beitragsserie auch zu dem Projekt.


()

Buch zum ProjektBearbeiten

  • Moritz Hoffmann: Als der Krieg nach Hause kam. Propyläen Verlag, 2015, 256 Seiten. ISBN 9783549074626 (Das Buch ergänzt die kurzen Tweets, ordnet sie in ihre geschichtlichen Zusammenhänge ein und zeigt vertiefend die Hintergründe des Kriegsalltags)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki